Assistenten/-innen für Lebensmitteltechnik

Drei Projekte der Klasse LTA 81

Klassenraumgestaltung, Besuch der Grünen Woche und Vorbereitung des Betriebspraktikums: mit drei Berichten illustriert Klassenlehrer Michael Hoheusel Projekte aus dem ersten Ausbildungsjahr an der Berufsfachschule

Klassenraumgestaltung

Am Anfang ihrer zweijährigen Berufsausbildung äußerten die Schülerinnen und Schüler der Klasse LTA 81 den Wunsch, ihr Klassenzimmer farblich neu zu gestalten.

Im Rahmen der „Beauty-Week“ wurde am 14. November 2018 der Klassenraum nicht nur mit einem neuen Farbanstrich versehen. Dank der Begeisterung und des tatkräftigen Einsatzes der gesamten Klasse wurden von Seiten der Schulleitung Mittel für neue Tische, Stühle, Garderobe und Dokumentenablage bereitgestellt. Weiterhin wurde die Installation eines mobilen Smartboards und eines Whiteboards organisiert.

01 lta8102 lta8103 lta8104 lta81

Alle Schülerinnen und Schüler waren mit großem Eifer dabei. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Alle Schülerinnen und Schüler sowie die unterrichtenden Lehrkräfte fühlen sich in diesem Klassenzimmer sehr wohl.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

 

Besuch der Internationalen Grünen Woche

Am Mittwoch, den 23.Januar 2019, besuchten die Klassen LTA 81 und LTA 71 den Stand des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in den Messehallen am Funkturm.

05 lta81gw06 lta81gw

Als angehende Assistenten/-innen für Lebensmitteltechnik informierten sich die Klassen mit Hilfe einer vorbereiteten Lernsituation über die Grundlagen und Anforderungen an ein amtliches Untersuchungslabor sowie die Aufgaben des BVL im Allgemeinen.

Hierzu mussten folgende Leitfragen beantwortet werden:

  • Wie werden Lebensmittel in Deutschland untersucht?
  • Aus welchen Gründen können die Überwachungsbehörden der Bundesländer Lebensmittel beanstanden?
  • Wie unterstützt das BVL mit seinen Referenzlaboren die Bundesländer bei der Überwachung?
  • Finden Sie heraus, mit welchen Geräten ein Labor der amtlichen Lebensmittelüberwachung eines Bundeslandes ausgestattet sein muss!

Die Schülerinnen und Schüler verfolgten die Ausführungen des Fachpersonals am Stand mit großem Interesse und kamen mit Hilfe der Leitfragen schnell ins Gespräch.

 

Vorbereitung auf das sechswöchige Betriebspraktikum

Am 31. Januar 2019 fand im Klassenraum der LTA 81 ein ganztägiger Workshop statt. In Kooperation mit der evangelischen Jugendbildungsstätte „Haus Kreisau“ wurde von der Dozentin, Frau Schröder, ein Ablauf geplant und durchgeführt.

Methodisch kompetent wurden folgende Themen mit den Schülerinnen und Schülern behandelt:

  • Erwartungen und Befürchtungen bei der Suche nach einem Praktikumsplatz.
  • Motivation und Leistungsbereitschaft innerhalb einer durchgeführten persönlichen Stärkenanalyse erkennen.
  • Formulierung eines Anschreibens.
  • Durchführen von Bewerbungsgesprächen in Form mehrerer Rollenspiele.
  • Kommunikationstraining zu Ich-Botschaften und möglichen Konfliktsituationen.

Weiterhin wurden die Anforderungen an den anzufertigenden Praktikumsbericht besprochen.

Alle Schülerinnen und Schüler waren mit großem Interesse dabei und empfanden den Workshop als sehr hilfreich.

07 lta81bp08 lta81bp09 lta81bp

Zur Stärkung wurde zum Mittagessen ein von den Schülerinnen und Schülern selbstständig zubereitetes Buffet organisiert. Hier wurden kleine Spezialitäten aus Serbien, Vietnam, der Türkei, Russland, Polen und Deutschland serviert.

Herzlichen Dank an das „Haus Kreisau“ und Frau Schröder für den gelungenen Workshop.

P.S.: Hervorzuheben ist, dass zwei Drittel der Schülerinnen und Schüler ihr Praktikum mit Unterstützung des Erasmus-Programms sowie „Go-Europe“ im europäischen Ausland absolvieren werden.

Michael Hoheusel

 

Mehr zur Ausbildung zum/zur Lebensmitteltechnischen Assistent/-in auf unserer Seite zum Ausbildungsgang.

 

Bildnachweis:
© 2019 M. Hoheusel, Emil-Fischer-Schule