Willkommensklassen + Berufliches Gymnasium

mixit 0sDas „Mix it!“-Filmprojekt

Ende August 2019 haben Schüler aus den Sprachlernklassen WKK 92 und 93 zusammen mit Schülern aus der 11. Klasse der gymnasialen Oberstufe (Klasse!) an einem integrativen Medienprojekt teilgenommen.

Die Schüler haben eine Woche lang täglich von 9 bis 16 Uhr im Jugendkulturzentrum Metronom an drei Kurzfilmen zum Thema „Meinungsfreiheit“ gearbeitet und waren dabei die Protagonisten in allen Schritten – von der Idee über die Recherche der Drehorte, das Verfassen von Texten und Drehbuch, den Sound und das Einspielen eigener Filmmusik und natürlich vor und hinter der Kamera – beim Filmen und Spielen.

Begleitet und unterstützt wurden sie von vier professionellen Filmemacher/-innen, Absolvent/-innen der deutschen Film- und Fernsehakademie und einer Praktikantin. Bereits am letzten Tag der Projektwoche war alles Material im Kasten und wir konnten einzelnen Szenen zusammen anschauen!

mixit 1smixit 2smixit 3smixit 4smixit 5smixit 6s

Entstanden ist der Kurzfilm „Grundgesetz Artikel 5“, der sich mit realen Kommentaren aus dem rechten Lager von Politik und Gesellschaft auseinandersetzt, der Kurzfilm „Freitags“, der die aktuellen Klimademos und das Brandenburger Tor als Ort von Protest dokumentiert, sowie der Film „Eine Frage der Interpretation“, welcher sich dem Thema Kommunikation und deren Risiken spielerisch nähert.

Im Oktober wurden die Filme dann, nach dem letzten Schliff bzw. Editing durch die Profis, einem begeisterten Publikum auf großer Leinwand im Filmtheater am Friedrichshainpräsentiert. Die Filme können auf dem YouTube-Kanal des Projekts „Mix it!“ unter dem Stichwort Mix it 27.Tandem Berlin-Reinickendorf gefunden und angesehen werden.

mixit 7smixit 8smixit 9s


Statements von Beteiligten

Das Mix-it!-Projekt war eine sehr gute, neue und schöne Erfahrung für mich. Als Wilkommensklassen-Schüler, der Deutsch lernt, konnte ich in dieser Woche sprachlich viel lernen und es war auch toll, mit den deutschen Schülern zu sprechen und zu arbeiten. Das hat mich motiviert. Als Berliner, der ich jetzt auch bin, konnte ich beim Drehen und Recherchieren viel über meine neue Stadt, über die Geschichte und die soziale Situation hier, erfahren. Ich danke den Lehrern und dem Mix it!-Projekt für diese Gelegenheit.
Jeoun, 17, Japan und Südkorea

Das Projekt war super für mich, es hat Spaß gemacht und es war sehr spannend. Es war manchmal schwer, alles auf Deutsch zu sagen und so viel Deutsch zu hören und zu sprechen. Trotzdem hat es mir Spaß gemacht und ich habe auch viel Neues gelernt. Es war interessant für mich, eine Rolle zu spielen und vor der Kamera eine andere Person zu sein. Ich möchte Ihnen danken, dass sie uns sowas zugetraut haben.
Cécilia, 17, Kongo

Das Filmprojekt „Mix it!“ hat uns viele neue Erfahrungen beschert. Wir haben gelernt mit Filmequipment umzugehen und es gezielt anzuwenden. Außerdem haben wir viele neue Freunde aus anderen Kulturen kennengelernt.
Schüler/-innen des 11. Jahrgangs (Oberstufe Gymnasium)

 

Caroline Schnapp

 

Weblink

YouTube-Kanal des Projekts „Mix it!“

 

Bildnachweis
Filmprojekt Mix it! (YouTube-Filmausschnitte)