Willkommensklassen

12s olyparkDisc- und Footgolf im Olympiapark

Die letzten heißen Tage des Jahres nutzten zwei Willkommensklassen für eine Exkursion nach Charlottenburg. Unsere Schulsozialarbeiterin, Frau Müller, berichtet:

Am 23.09.2020 haben wir einen sportlichen Ausflug unternommen mit den zwei Willkommensklassen und deren Klassenleitungen Frau Buscaino und Herrn Neuffer. Diesmal ging es in das Reiterstadion am Olympiapark. Das Freizeitsportteam der GSJ gGmbH hat uns die zwei Trend-Sportarten Disc- und Footgolf vorgestellt und spielen lassen.

Den Rest haben die Schülerinnen und Schüler zu berichten:

H., 17 Jahre

Das war sehr abenteuerlich. Besonders weil wir viele viele S-Bahn Stationen durchfahren haben. Wir sind in Friedrichstr. in unsere S-Bahn umgestiegen. Danach sind wir viele Stationen gefahren. Dann sind wir im Olympiapark angekommen. Danach habe ich tief gedacht, weil wir geglaubt haben dass wir ins Olympia Stadion gehen. Leider war das nicht das Olympia-Stadion. Das war neben dem Olympia-Stadion und hieß Reiterstadion am Olympiapark. Dann haben wir zwei Freizeit Sportarten gespielt. Nämlich Fußballgolf und Frisbeegolf. Dann haben wir vier Teams gemacht. Danach haben wir viel gespielt. Hauptsächlich war das Wetter sehr warm und die Sonne hat gescheint. Besonders der Himmel war so wunderschön. Ich habe keinen schönsten Moment, aber für mich war der ganze Tag wunderbar. Und der Olympiapark war so groß. Wir waren viel im Olympiapark spazieren. Wir hatten das Problem (oder nur ich?), dass wir keine Zeit zu essen hatten.

01s olypark02s olypark

R., 17 Jahre

Unser Ausflug war besonders gut. Unsere ganze Klasse war im Reiterstadion. Wir alle haben Frisbee und Fußballgolf gespielt. Wir haben vier Teams gemacht. Jeder hat zwei Scheiben bekommen. Jedes Mitglied des Teams sollte einmal werfen. Dann muss man von dort werfen, wohin die beste Scheibe geflogen ist. Je mehr Versuche ein Team benötigt hat, desto mehr Punkte hat es bekommen. Im Stadion waren fünf Körbe für Frisbeegolf, und fünf für Fußballgolf. Beim Fußballgolf galt das gleiche Prinzip wie beim Frisbeegolf. Am Ende, als alle Teams fertig waren, haben wir die Punkte zusammengezählt. Beim Frisbeegolf hat unser Team gewonnen, aber beim Fußballgolf haben wir verloren. Besonders gut war, dass ich den ganzen Tag nicht gegessen habe, und mir nach dem Ausflug einen Döner gekauft habe. Der schönste Moment war, als ich sofort richtig und gut die Scheibe schmiss. Dieser Ausflug hat mir sehr gut gefallen.

03s olypark04s olypark

K., 17 Jahre

Gestern waren wir im Reiterstadion am Olympiapark. Wir haben dort Frisbee Golf, Fußball Golf gespielt. Am Anfang haben wir uns alle die Regeln angehört, danach haben wir gelernt wie Frisbee-Golf funktioniert und welche Frisbee richtig für das Spiel ist. Jeder hatte nur 2 Frisbees, eine für die Distanzwürfe und eine für Korbwürfe. Die Spielregeln sind sehr einfach und jeder kann sie verstehen. Wir haben in Mannschaften gespielt. Ich hatte eine sehr gute Mannschaft, wir waren gut im Frisbee und Fußball-Golf. Wir hatten sehr gutes Wetter, heiß und bisschen windig, so dass man das Wetter beschuldigen konnte, wenn man etwas falsch gemacht hat. Wir haben keinen Preis gewonnen. Mir hat alles gefallen: das Wetter war schön, die Leute dort waren freundlich, der Park war schön, es gab starke Corona regeln und interessante Übungen. Aber das Gras war zu lang. Es wäre auch schön, mehr Stationen zu haben, weil wir sehr schnell fertig waren. Mein schönster Moment war, als ich wie Toni Kroos einen Freistoß aus großer Distanz gemacht habe, aber der Fußball ist gegen die Ecke geflogen und war nicht im Tor. Ich möchte also meine Freistöße trainieren. Gestern war sehr schön, ich denke Jeder sollte das einmal probieren.

05s olypark06s olypark

B., 18. Jahre

Unser Ausflug war anregend, weil wir in einem alten Stadion waren. Wir haben dort Frisbeegolf und Fußballgolf gespielt, obwohl wir vorher in der Schule schon Fußball gespielt haben. Unser Ausflug war anstrengend, weil wir lang gelaufen sind. Das Wetter war kühl. Mir hat besonders gut gefallen, dass wir mit den Lehrern gespielt haben. Wir waren ungefähr 2 Stunden dort, anschließend haben wir das Spiel um 1.50 Uhr beendet. Wir sind zur S-Bahn gegangen. Wir sind, d.h. ich und Harun, bis zum Zoologischen Garten gefahren, weil Harun sich eine Jacke anschaffen wollte. Mein schönster Moment war, als Hulk Herr Neuffers Handy wieder gefunden hat.

07s olypark08s olypark

H., 18 Jahre

Gestern haben wir einen Ausflug gemacht. Wir waren beim Olympiapark. Dort haben wir Frisbeegolf und Fußballgolf gespielt. Ich habe das sehr schön gefunden. Aber leider war es sehr heiß, deshalb sind wir schnell müde geworden. Wir haben bis 1:30 Uhr gespielt. Dann sind wir nach Hause gegangen. Später bin ich mit Barzan einkaufen gegangen. Ich habe eine Jacke gekauft.

09s olypark10s olypark

E., 20 Jahre

Am 23.09 ging ich mit meiner Schulklasse zu einem Ausflug. Wir gingen von der Schule um 10:00 Uhr los, wir fuhren 1 Stunde mit dem Zug, dann stiegen wir am S-Bahnhof Pichelsberg aus. Wir liefen 10 Minute zu Fuß. Als wir ankamen, gab es einen schönen Empfang, die Trainerin war sehr nett und flexibel und froh. Die Sekundanten führten uns durch das Stadion, und klärten uns über die Spielweise auf. Dann teilten wir uns in vier Gruppen auf. Zuerst spielten wir Frisbee Golf und das Spiel war wunderschön und interessant. Danach machten wir Pause. Nach der Pause, spielten wir Fußballgolf, aber beim Fußballgolf mir war nicht so wohl, weil mein Fuß weh tat und ich nicht so gut laufen konnte, trotzdem spielte ich mit. Ich hatte Spaß und es war ein toller Tag, weil ich ein neues Spiel lernte.

G., 17 Jahre

Gesten habe ich mit meiner Klasse einen Ausflug zum Reiterstation am Olympiapark gemacht. Dieser Ort ist in Berlin im Bezirk Charlottenburg oder Spandau. Vor Ort haben wir die Instrukteure getroffen. Sie haben uns gesagt, was wir machen sollen und sie haben uns gesagt, was die Spielregeln sind. Als wir alles die Spielregeln verstanden haben, haben wir vier Mannschaften gemacht. In der ersten Runde haben wir Frisbeegolf gespielt. Das war für mich sehr gut. Ich hatte viel Spaß und ich denke, dass alle Leute auch viel Spaß hatten. Bei diesem Spiel geht es darum, mit der Scheibe in einen Korb zu treffen. Mein schönster Moment war, als ich eine Scheibe sehr weit geworfen habe. In der zweiten Runde hatten wir Fußballgolf, die Spielregeln waren so, dass wir mit einem Fußball in den in Korb treffen mussten. Und hier hatte ich keine Lust, weil Fußball nicht meine starke Seite ist. Ich möchte sagen, dass ich gestern einer wunderbaren Tag und Ausflug hatte.

11s olypark

A., 18 Jahre

Wir mussten uns um 9:40 vor unserem Klassenraum treffen. Zuerst sind wir mit dem Zug nach Friedrichstraße gefahren und dann musste ich fünftausendsechshundertneunundachtzig Treppen hinaufgehen. Wir waren nach fast einer Stunde reisen, im Olympiapark. Dort war es sehr heiß, aber wir haben trotzdem viel Sport gemacht, nämlich Fußball und Frisbee, aber kein normaler Fußball. Wir mussten den Ball in einen Korb schießen und die Frisbee auch dort hinein werfen. Das heißt Fußballgolf und Frisbeegolf. Wir haben in vielen Teams gespielt. Die Teams waren vielleicht vier oder fünf Personen groß. Meine Mannschaft hat das Frisbeegolf gewonnen, aber das Fußballgolf verloren. Der Name von unserem Team war Austin und Freunde. Der Sport gefällt mir sehr, aber was ich nicht so gut fand, war dass es zu heiß war und wir sehr weit weg waren. Mein schönster Moment war, als ich meiner Mannschaft geholfen habe, beim Frisbeegolf zu gewinnen.

Ellen Müller

 

 

Bildnachweis:
© 2020 E. Müller und T. Neuffer, Emil-Fischer-Schule