Über uns

2018 08 kollegium efs m
Das Kollegium der Emil-Fischer-Schule im August 2018 (Foto: Hr. Scholz, Ernst-Litfaß-Schule)

Unsere Schule ist ein Oberstufenzentrum (OSZ) und heißt Emil-Fischer-Schule.

Ein OSZ bietet viele Bildungsgänge in seinem Berufsfeld unter einem Dach. Unser Berufsfeld ist die Ernährung und Hauswirtschaft mit dem Schwerpunkt Lebensmitteltechnik.

Berufliche Bildung im Bereich Ernährung und Hauswirtschaft hat in Berlin eine lange Tradition. Die älteste Schule dieser Art war die Victoria-Fachschule, die, 1878 gegründet, einen Grundstock des neuen OSZ bildete. Neben ihr wurden aber auch die Louise-Schroeder-Berufsschule Wedding, die Elsa-Brandström-Berufsschule Tiergarten und die Brillat-Savarin-Berufsschule Wilmersdorf in dem neuen Schultyp zusammengefasst. Nun kamen noch die Staatliche Fachschule für Lebensmitteltechnik mit dem Schwerpunkt Bäckereitechnik (seit 1962) und die mit dem Schwerpunkt Fleischereitechnik (seit 1967) hinzu und das OSZ war vollständig.

Doch seitdem hat sich viel getan.

Die Emil-Fischer-Schule ist gewachsen!

Nach der Wiedervereinigung der beiden Stadthälften wurden vier Betriebsberufsschulen (BBS) dem OSZ angegliedert: die BBS Simon Bolivar (Gaststätten), die BBS Edwin Hoernle (Fleischwaren), die BBS Heinrich Preuß (Backwaren) und die BBS HO WtB (Waren des täglichen Bedarfs).

Heute findet man an der Emil-Fischer-Schule neben der klassischen Berufsschule im dualen System und den obengenannten Staatlichen Fachschulen noch eine Reihe anderer Fachschulen und Bildungsgänge. Somit können Schulabschlüsse verschiedenster Art erreicht werden. Mittlerweile (Schuljahr 2017/2018) unterrichten rund 135 Lehrkräfte knapp 2000 Schülerinnen und Schüler.

emil fischerErwähnt werden sollte noch, dass die Emil-Fischer-Schule nicht nur gewachsen ist. Denn 1998 wurde die Abteilung der gastgewerblichen Berufe als OSZ Gastgewerbe (Brillat-Savarin-Schule) ausgegliedert.

Wer war Emil Fischer?

Emil Fischer erhielt 1902 als erster deutscher Chemiker den Nobelpreis.

Er gehörte als Begründer der Biochemie zu den bedeutendsten Naturstoffchemikern. Emil Fischer beschäftigte sich bei seinen vielfältigen Arbeiten u. a. auch mit Untersuchungen zur Struktur, Synthese und Reaktivität von Proteinen und Enzymen, von Kohlenhydraten (Zuckern) und von Fetten. Heute sind z. B. die Fischer-Projektion, die Fischer-Nomenklatur oder das Schlüssel-Schloss-Prinzip feste Begrifflichkeiten der Biochemie.

Im Schullogo spiegeln sich diese wichtigen Forschungsgegenstände wider:

efs logo erlaeutert

Aber nicht nur seine bahnbrechenden wissenschaftlichen Arbeiten sind von grundlegender Bedeutung. Er war auch ein hervorragender Lehrer. Sechs seiner Schüler der ersten Generation und neun der zweiten erhielten ebenfalls Nobelpreise.

Emil Fischers Betätigung in der Kriegswirtschaft zur Zeit des Ersten Weltkriegs ist inzwischen durch Biographien untersucht und belegt worden. Er erforschte den Einsatz von chemischen Kampfstoffen und war an der Entwicklung 'effektiverer' Sprengstoffe beteiligt. Zu Ende des Krieges machte Fischer als einer von wenigen Spitzenwissenschaftlern allerdings deutlich, dass er die Unterstützung eines Kriegsaufrufs von 1914 bereute. Der Krieg sei „ein schlechtes Geschäft, das liquidiert werden“ müsse.

 

Weblink

Emil Fischer in der Wikipedia